Archiv für den Monat September 2009

Es gäbe so viel zu sagen …

… bin aber krank und nicht wirklich schreibfähig … also hoffentlich morgen … oder so …

Advertisements

Quick – Prügelmörder und Amokläufer

Uh, ja, da passiert wieder was, Leute werden umgebracht, weil sie Kinder beschützen wollen – und die Polizei kommt immerhin noch früh genug um die Täter zu verhaften, war sicher ein beruhigender letzter Gedanke … und es gab wieder einen Amoklauf, wieder Süddeutschland, haben wir da eine Serie?
Die Gebetsmühle der Konservativen ist natürlich wieder angesprungen und man hört: „Härtere Strafen!!!!“ – Jo, deswegen gibt es ja in den USA so wenig Straftaten – immerhin droht da die Todesstrafe – ja, ich find das jetzt auch total witzig. Könnten wir uns auf etwas einigen? Immer dann, wenn jemand von Abschreckung in Sachen Verbrechen spricht, dann Lachen wir mal alle halbherzig und setzen ihn auf die Wuttreppe.
Wenn wir eine kleine Serie von schlimmen Gewaltausbrüchen bei Jugendlichen in Süddeutschland haben, dann gibt es da offenkundig ein Versagen des Bildungssystems – da muss angesetzt werden … härtere Strafen … oh man!
Aber zumindest der Amoklauf hat uns doch auch eine positive Nachricht gebracht. Der Typ war nicht im Schützenverein, sein Papa auch nicht (und sein Papa hat ihm auch nicht vorsorglich eine Menge Munition gekauft) – und schon gab es keine Todesopfer … ist ja nur so eine Tatsache … wollte ich nur mal so angemerkt haben …

Gefunden und rumgezeigt I

argentina

Speziell für Musicalfans …

Quick – 11. September

Hm, elfter September, woran erinnert mich das … Die Mutter eines Freundes hat heute Geburtstag … Chris ist heute vor drei Jahren gestorben … ist das echt drei Jahre her oder vertu ich mich mit dem Jahr? … grübel … elfter September … oh, ja, klar, heute ist Premiere, Dschungelbuch, ich bin schon ganz aufgeregt … ansonsten … nee, keine Ahnung …

Quick – Bombenangriff in Afghanistan

Naja, so ganz kann ich die Klappe nicht halten, wenn die Nachrichten davon voll sind – wobei, ergeht man sich da nciht ein bisschen arg in den Details? Natürlich muss die Sache aufgeklärt werden, wenn da zehn Taliban und 90 Zivilisten getötet werden, oder doch dreißig Taliban und hundert Zivilisten, oder vielleicht … aber letztlich ist doch das Zahlenverhältnis gar nicht so wichtig. Da sind viele Menschen gestorben, verbrannt und verstümmelt, und egal, wie sich Herr Jung im Schönreden hervortut, es waren Zivilisten dabei, und das vermutlich in signifikanter Zahl – ein Bombenangriff, ausgeführt von amerikanischen Bombern, befohlen von einem Offizier der Bundeswehr, der eine nicht unbeträchtliche Zahl von zivilen Opfern fordert. Was will man uns damit beweisen? Dass „wir“ wehrhaft sind? Dass die Bundeswehr sich nicht vorführen lässt? Dass Herr Jung die Aktion mit voller Kraft verteidigt, ist vollkommen klar – es geht schließlich um seinen Allerwertesten, und es geht ja auch noch um den Wahlkampf.
Dass die Linke, die sich als einzige im Bundestag vertretene Partei, die gegen Kampfeinsätze der Bundeswehr ist, jetzt zum Halali ansetzt, ist natürlich und auch durch und durch aus deren Sicht berechtigt. Aber auf der anderen Seite lässt sich solch ein Angriff natürlich auch für die CDU gut umsetzen, am rechten Rand wird die Bomberei sicherlich begrüßt.
Die Gefahr, die jetzt besteht, ist ein ernsthafter Terroranschlag gegen deutsche Soldaten oder auch hier in Deutschland – etwas, mit dem man schön Angst machen kann und die Menschen wieder schön zu Frau Merkel drängen kann – der Bombenangriff auf die Tanklastzüge provoziert sowas ja auch … Gewalt erzeugt Gegengewalt, und jeder Angriff in Afghanistan, jeder Monat der Beatzung, erzeugt wunderbar importierbaren Terrorismus. Wenn wir uns bisher noch nciht genug Angst haben einjagen lassen, dann muss man halt den Druck erhöhen …
Ach, ich spekuliere .. aber wenn wenige Wochen vor einer wichtigen Wahl so folgenschwere Sachen passieren, muss man halt immer fragen, ob sie zufällig an einem solchen Zeitpunkt passieren …