Quick – Live-Musik kann ein Horror sein …

AHHHHRGHH, immer wenn bei uns auf dem Dorf das entsprechende Dorffest ist, versuche ich, nicht zu Hause zu sein – aber das klappt nicht immer. Am Samstag war es soweit, fünfzig Meter von mir entfernt feierten enthemmte Nachbarn zu Live-Musik … was für ein Euphemismus. Eine – in Ermangelung eines treffenderen Begriffs – Band spielte zum Tanz auf. Dabei schämten sie sich nicht, in die ganz flachen Gebiete der Schlagermusik zu steigen, Musik, so schlecht, dass man den Regierungen der letzten fünfzig Jahre einfach vorwerfen muss, zu wenige Musiklehrer in die Schulen geschickt zu haben. Und bald setzte die „Band“ auch an, eigentlich ganz brauchbare Musik zu vergewaltigen – hey, ich kenn mich eigentlich ganz gut aus, trotzdem erkannte ich manches Lied erst nach fünf bis acht Takten …
Aber was schlimmer war … bei den Songs, die sie kannten, sangen sie flat, also immer ein bisschen zu tief, bei Songs, die sie nicht so gut beherrschten, waren hübsche Dissonanzen eingebaut, die nicht wirklich beabsichtigt schienen. WENN IHR NICHT SINGEN KÖNNT, DANN LASST ES!!!! BITTTEEE!!!!
Puh, das musste raus …

Advertisements

Über Hollarius

Ich bin in den Siebzigern geboren, halte mich voll Hybris für einen Künstler und meine auch noch, alle müssten lesen, was ich so meine ...

Veröffentlicht am September 1, 2009 in Nicht kategorisiert und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: