Quick – „Innerer Reichsparteitag“

4:0, in Worten Vier zu Null! Hallo, doch ein bisschen besser als erwartet – und ich habe etwas weniger Angst, dass ich meine Wetter verliere, denn flögen sie vor dem Viertelfinale raus, hätte ich da ein gewisses Problem …
Aber mal ehrlich, Frau Müller-Hohenstein, was war denn das für ein Lapsus linguae? „Innerer Reichsparteitag“ für Miro Klose? Herzlichen Glückwunsch, dämlichster Spruch seit langem!
Nun kann man streiten, ob man den Spruch nutzen darf, oder nicht. Ich kenn ihn, habe ihn glaube ich, auch shcon mal aktiv gebraucht, halte ihn aber wenigstens für unglücklich – also unter normalen Umständen. Stell ich mir nun vor, ich würde im Fernsehen auftreten, dann würde ich diese Redewendung ganz sicher ganz weit aus meinem Hinterkopf heraus halten. Denn die Konnotation mit den Nazis ist einfach auch da – auch wenn die Redewendung nicht direkt in ihrer Herkunft aus dem Bereich der Nazis kommen mag. Aber hätte „das muss ihm doch jetzt ein Fest sein“ nicht auch gereicht, musste es gleich der „Reichsparteitag“ sein?
Nun werden sich wieder ganz viele Leute mehr oder weniger gerechtfertigt aufregen – und die BILD wird doch sicher viel Spaß damit haben, was steht da auch eine Frau rum, die Fußball kommentieren will …

Advertisements

Über Hollarius

Ich bin in den Siebzigern geboren, halte mich voll Hybris für einen Künstler und meine auch noch, alle müssten lesen, was ich so meine ...

Veröffentlicht am Juni 14, 2010 in Allgemein, Gesellschaft und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: