Quick – Kommunismus

Ha, ein Aufschrei geht durch Deutschland!! Gesine Lötzsch – wer sienicht kennt, dass ist eine der beiden Parteispitzen der Linken – hat doch wahrhaftig von Kommunismus gesprochen – und, krabumm, die Medien und natürlich vorneweg die konservative Politikerschar, springen voll drauf an und sehen den Untergang des Abendlandes schon wieder mal gekommen – wie eigentlich jede Woche. Vor allem sehen sie eine mächtige Waffe gegen die Linkspartei in ihren Händen – vermutlich deswegen sind auch viele in der SPD auf den Zug aufgesprungen.
Setzen! Sechs!
Aber jetzt echt mal, die Frau Lötzsch, die mir ja meistensteils eigentlich völlig egal ist, hat ja nicht davon gesprochen, dass sie den Kapitalismus der Herren Lenin, Stalin und Breschnew zurück holen will – wer will das denn mit klarem Verstand? Sie hat ganz einfach von Kommunismus gesprochen, nicht von Diktatur, nicht von Schießbefehlen und nicht von Stasi und KGB – nur von Kommunismus.
Jetzt glaube ich persönlich auch nicht daran, dass Kommunismus wirklich machbar ist, zumindest nicht ohne eine neue Aufklärung und grundlegenden Wertewandel, aber als eine erstrebenswerte Utopie, einer Loslösung von Besitz, Wachstum und allen anderen Sachen, die vor allem zur Zerstörung der Welt und immer wieder zu Gewalt und Gegengewalt führen, kann ich Kommunismus problemlos sehen.
Und wenn sich eine Partei „Die Linke“ nennt, dann halte ich ein Bekenntnis zu Sozialismus und Kommunismus eigentlich für das natürlichste auf der Welt. Das Kapitalismus nicht das perfekte Wirtschaftssystem ist, das beweisen uns die Nachrichten ja jeden Tag.

Advertisements

Über Hollarius

Ich bin in den Siebzigern geboren, halte mich voll Hybris für einen Künstler und meine auch noch, alle müssten lesen, was ich so meine ...

Veröffentlicht am Januar 6, 2011 in Nicht kategorisiert und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Den eigentlichen Punkt hast du angesprochen – im „antikommunistischen Kampf“ ging es doch nie um die Vermeidung einer Diktatur, sondern um die Verhinderung der Herstellung von wirtschaftlicher Gerechtigkeit. Diese Gerechtigkeit wird von manchen Leuten nicht gewollt, mit gutem Grund. Daher die maßlosen Übertreibung der Verbrechen im Staatskapitalismus des alten Ostblocks, und deswegen die Verteufelung oder das Totschweigen aller alternativen Versuche (Münchner Räterepublik, Spanien im Bürgerkrieg, etc).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: