Quick – Generationenwechsel

Manchmal könnte man doch platzen. Da hört man Radio und in den Nachrichten wird mal wieder erzählt, dass Westerwelle einen Generationswechsel ermöglichen möchte. Und die Nachrichtensprecherin sagt das, ohne zu lachen oder zu platzen – ähm, hallo?
Der Mann ist so um die 50, klingt das nach jemandem, der einem Generationenwechsel in der Politik Platz machen will? Was für ein verlogener Quatsch ist das denn? Wie verlogen ist das? Datürlich würde Westerwelle noch zwanzig Jahre weitermachen, wenn er die Chance hätte! Das Problem ist, dass er keinerlei Glaubwürdigkeit mehr besitzt, er eine Lachnummer geworden ist – und ja, die Kabarettisten müssen derzeit tiefe Trauer tragen, denn die einfachste Zielscheibe hängt sich gerade selbst ab. Deswegen geht er. Weil er zu oft beim Lügen erwischt worden ist, weil selbst BWLer – die seine Stammwähler sind – irgendwann nicht mehr jeden Scheiß glauben, weil er auch nebenbei über keinerlei Kompetenz verfügt.
Generationswechsel? Nee, ist klar …

Advertisements

Über Hollarius

Ich bin in den Siebzigern geboren, halte mich voll Hybris für einen Künstler und meine auch noch, alle müssten lesen, was ich so meine ...

Veröffentlicht am April 5, 2011, in Nicht kategorisiert. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: