Quick – Emmaverbrennung

Nur mal kurz: Irgendwo in Bayern haben Piraten gestern die Emma, über deren unterirdisch schlechten Artikel ich ja schon geschrieben hatte, symbolisch verbrannt. Es gibt davon ein Foto, und es gibt natürlich harte Diskussionen.
Einige finden es nicht gut, aber auch nicht schlimm, andere finden es lustig, wieder andere regen sich tierisch auf.
Im ersten Augenblick, als es gestern gerüchteweise zu lesen war, habe ich mich aufgeregt. Bei „Bücherverbrennung“ werde ich hellhörig. Es ist ein furchtbares Signal, es ist einfach unglaublich dumm, mies konnotiert. Erstmal denken, dann machen – war offenbar an diesem Punkt nicht drin.
Ich bin immer noch der Meinung, dass man mit den Tätern mal reden sollte, dass es da auch gerne eine Entschuldigung geben dürfte. Auf der anderen Seite halte ich die klassischen Nazi-Vergleiche auch für Unsinn. Hier wurden nicht Bücher verbrannt und der Gesellschaft entzogen, hier wurde eine Ausgabe einer Zeitung verbrannt, die es als Scan eh mehrfach im Netz gibt – wir sind Piraten, wir kaufen die Zeitung nicht wegen eines Artikels. Und im Gegensatz zu dem, was die Schreiberin der Emma meint, sind wir auch keine geistlosen Sexisten, also bringt uns auch der ansehnliche Fleischbeschau auf dem Emma-Cover nicht dazu, die Zeitschrift auch zu kaufen. (Wurde aber mitgescannt, keine Ahnung, ob das ein Zufall war)
Es ging also mit diesem Zündeln um eine Demonstration – und wenn manche irgendwelche Flaggen auf ihren Demos verbrennen, nehmen wir das ja auch mit Demonstrationsfreiheit hin. Es war eine geistlose Demonstration, ja sogar eine Demonstration von Dummheit, aber eine Demonstration. Es gab gestern Abend schon eine Initiative im Liquid Feedback, dass wir uns gegen Bücherverbrennung als politisches Mittel öffentlich aussprechen sollten. Ich habe die nicht unterstützt. Ich halte das für ein riesiges Flak-Geschütz, mit dem man auf Schmetterlinge ballert. Ja, ich schäme mich ein bisschen, dass Mitglieder userer Partei, und keine Sechzehnjährigen, so einen Kinderkram machen, aber mit der Initiative und allen anderen großkalibrigen Geschützen macht man aus einer strunzdoofen Aktion eine wichtige, über die wir uns tagelang zerfleischen müssen. Dieses Verhalten ist auch dumm.

Advertisements

Über Hollarius

Ich bin in den Siebzigern geboren, halte mich voll Hybris für einen Künstler und meine auch noch, alle müssten lesen, was ich so meine ...

Veröffentlicht am Dezember 23, 2011 in Piraten und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: