Wer nicht hüpft, der ist für ACTA!

Wie etwa dreieinhalbtausend Andere war ich heute in Köln und habe gegen ACTA demonstriert. Warum man gegen ACTA sein sollte, das sollten inzwischen alle wissen, und für die, die es noch nicht wissen, empfehle mal http://stopp-acta.info/. Sollte eigentlich die wichtigeren Fragen klären. Und wo ich gerade dabei bin: Sollte jemand die Petition noch nicht gezeichnet haben, hier: https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=22697 Es werden dringend noch Stimmen gebraucht!

Wir haben aus der Demo einen gemütlichen Betriebsausflug gemacht, mehr als zehn Prozent der oberbergischen Piraten traf sich mit den vielen anderen Piraten, Anons und diversen anderen Gruppierungen, die sich alle gemeinsam das Ziel gesetzt haben, diesen Vertrag zum Scheitern zu bringen. Und der Ausflug fing schon knapp drei Stunden früher an, mit einem schönen Frühstück. Auf der Fahrt wurde dann teilweise heiß diskutiert, schließlich sind wir ja Piraten, und dann waren wir auf dem Roncalli-Platz und lernten ein paar Kölner Piraten kennen, beziehungsweise erneuerten die Bekanntschaften. Um 13 Uhr waren keine fünfzig Demonstranten da, um zwanzig vor waren es gut fünfhundert und dann wurden es noch viel, viel mehr.

Reden wurden gehalten, teilweise richtig gut, und dann ging es los, quer durch Köln. Ich habe gefühlte Hunderte von Flyern verteilt, und war eigentlich sehr begeistert, wie viele Leute sogar richtig interessiert zugepackt haben und sich nicht nur das Papier in die Hand drücken ließen. Richtig gut fand ich auch, dass die Polizei sich wirklich freundlich und partnerschaftlich verhalten hat. Und es ist beeindruckend über die abgesperrten Ringe zu laufen, nur so nebenbei gesagt.

Auf dem Rudolfsplatz und dem Neumarkt gab es noch zwei weitere kleine Kundgebungen. Und es sah gut aus, der doch recht üppige Neumarkt war gar nicht so wenig gefüllt, und neben der offiziellen Zahl der Organisatoren von 3500 Demonstranten gab es auch die inoffizielle Schätzung eines Veranstaltungsprofis aus unseren Reihen. Danach ist die Zahl nicht zu hoch gegriffen, „auf jeden Fall deutlich über dreitausend!“

Ein bis zwei Sachen müssen wir ändern. Ja, es geht um die sAche, aber wenn wir als Piraten die Demo organisieren, dann sollten die Piraten auch deutlicher in Erscheinung treten, es gab zu wenig Orange, zu wenige Segel – und wir selbst, die OberbergPiraten, sollten sich für solche Sachen einfach mal ein paar Flaggen besorgen. Die andere Sache – ich habe Hochachtung für den Job eines Shouters, der die ganze Zeit versucht, die Stimmung hoch zu halten, Sprechchöre zu formieren – aber drei Stunden die gleiche Leier, irgendwie konnten wir es alle nicht mehr hören. Wir haben die Verpflichtung, beim nächsten Mal einfach mehr Sprüche auf Lager zu haben, kann doch nicht so schwer sein.

Über Hollarius

Ich bin in den Siebzigern geboren, halte mich voll Hybris für einen Künstler und meine auch noch, alle müssten lesen, was ich so meine ...

Veröffentlicht am Februar 26, 2012 in Gesellschaft, Piraten, Politik und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Was die Präsenz angeht, hier in Bonn habe ich mitbekommen, dass die Überlegung im Raum stand, nicht zu viel piratige Präsenz zu zeigen, da man mit Parteipräsenz andere Organisationen, die das Ziel teilen, unter Umständen abschreckt, wenn ich das richtig verstanden habe.

    • Wie ich schon schrieb, „klar, es geht um die Sache, aber…“
      Letztlich finde ich es nicht so prall, dass andere Organisationen mit mehr Flaggen durch die Gegend ziehen, als wir. Ein bisschen mehr Selbstbewusstsein dürfen wir da haben. Die Anons trugen ja auch ihre Masken 😉 – es ist ja auch ein nettes Zeichen wenn man sagt, wir sind hier, wir zeigen uns, organisieren die Demo – nochmal DANKE an die KölnPiraten – und wir sind für euch alle offen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: