Quick – So viel Unsinn in einem Artikel

Der Herr Hefty von der FAZ hat versucht, die Piraten in einer Kontinuität neuer Parteien zu erklären, hier hat er das gemacht: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/die-piraten-eine-partei-wie-die-anderen-auch-11738945.html
Und leider hat er kräftig daneben getippt: 1. Er versucht die Piraten auf das Internet zu reduzieren – Unsinn: Der Unterschied sind nicht die Fragen von „Gewaltspielen“ und Vorratsdatenspeicherung, der Unterschied ist die Sozialisierung und unsere Überzeugung, dass die demokratische und gleiche Kultur des Netzes auch der Gesamtgesellschaft weiterhelfen würde. Wir nutzen unseren Erkenntnisgewinn, der offenbar von den Etablierten und von Herrn Hefti nicht nachvollzogen werden kann, um damit neue Ideen und Antworten für möglichst viele Fragen zu finden, nicht nur für Internetthemen.
2. Hefti schiebt uns in eine Ecke, in die wir nun wirklich nicht gehören. Unser Name steht dafür, dass wir Schwierigkeiten mit dem Rechtsstaat haben? Ich finde Meinungsfreiheit extrem wichtig, aber das ist eine Beleidigung, ich weiß gar nicht, ob das so von der Meinungs- und Pressefreiheit gedeckt ist. Jetzt mal im Ernst, wenn es eine Partei in Deutschland gibt, die das Grundgesetz ernst nimmt, dann sind wir das. Man braucht nur schauen, wie viele Parteien noch ihren Abgeordneten eine eigene Meinung zubilligen und Fraktionszwang, wie es im Grundgesetz steht, ausschließen.
Und die Sache mit der Umverteilung ist mal so richtig albern. Ja, es muss umverteilt werden, weil die Politik der letzten Jahrzehnte schon so sehr umverteilt hat, dass es schmerzt – und immer von unten nach oben. Inzwischen sind sich fast alle Parteien – ich nehme die FDP mal aus, aber die bemüht sich ja auch, sich selbst aus dem Parteiensystem auszunehmen – einig, dass es wieder in die andere Richtung gehen muss – zumindest auf dem Papier. In Wirklichkeit denkt die CDU da natürlich nicht dran, und auch der SPD kann man das kaum glauben. Von daher, ja, vielleicht wollen wir auch umverteilen – aber die meisten Piraten sind eher Habende, wir sind keine Partei von „Sozialschwachen“ – was für ein Unwort. Wir sehen aber, weil wir die Vernunft anwenden, dass es keinen Sinn macht, weiter in die Richtung zu verteilen, in die es im Moment verteilt wird. Vernunft ist ja auch gar keine so dumme Sache in der Politik.

Advertisements

Über Hollarius

Ich bin in den Siebzigern geboren, halte mich voll Hybris für einen Künstler und meine auch noch, alle müssten lesen, was ich so meine ...

Veröffentlicht am Mai 4, 2012 in Gesellschaft, Piraten, Politik und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: