Quo Vadis, oder so was …

Na, ist schon alles vorbei? Alle Chancen aufgebraucht? Die Piratenpartei ist überflüssig? Die kriegen eh nix auf die Kette? Ja, so sieht das ein bisschen aus. Und ja, so fühlt sich das auch an manchen Tagen an, wenn man zu dieser Partei gehört.
Aber wir sind nicht überflüssig, wir sind nötiger als je.Ihr findet es nicht in Ordnung, wenn die Behörden unproblematisch an eure Passwörter kommen? Ich find das nicht in Ordnung, und das ist ein Grund, warum es Piraten braucht.
Ja, mögt ihr sagen, Kernthemen und so. Aber gibt es nichts Wichtigeres? Haben wir nicht genug Schwierigkeiten mit dem Euro und so? Ja, da ist was dran. Die wirtschaftlichen Katastrophen und Fast-Katastrophen, die letztlich dazu führen werden, dass es Umwälzungen geben wird – der Druck steigt und steigt, muss man doch kein Prophet für sein, oder? -, diese Katastrophen sind ja da. Und habt ihr im Moment das Gefühl, dass da irgendeine Partei eine Antwort drauf hat? … So, genug Bedenkzeit, richtig, die etablierten Parteien haben keine Konzepte und Ideen, und wenn sie doch welche haben, dann sind es welche, die das eine oder andere Jahrzehnt zu viel auf dem Buckel haben. Die etablierten Parteien, soweit sie das Denken noch nicht völlig den Lobbyisten überlassen haben – richtig, in der jetzigen Regierung denkt traditionell niemand mehr selbst -, denken in Formen, die mit der heutigen Zeit nichts mehr zu tun haben. Da sind Nationalstaaten wichtig, Erwerbsarbeit als lebensbestimmendes Merkmal, Sicherheit durch Verbote, also durch Gewalt, eine Verdummung durch BWL – und nicht zuletzt werden Entscheidungen von Moralvorstellungen geleitet, die ein bis zwei Jahrtausende alt sind – anstatt sich ethischen Überlegungen zu stellen.
Und ihr glaubt wirklich, dass wir Piraten nicht gebraucht werden? Ganz sicher?
Ich kann euch sagen, warum wir in den letzten Monaten nicht wirklich gut aussahen. Ja, wir haben mit gewaltigen Wachstumsschwierigkeiten zu tun, und wir machen das wirklich mit der Demokratie, nicht wie die etablierten Parteien, deren Strukturen noch aus monarchistischen Zeiten überkommen sind, und bei denen Demokratie doch nur Tünche ist. Und weil wir das offen und demokratisch machen, deswegen könnt ihr das auch alle sehen, wie wir uns zerfleischen. Das ist nicht schön, und glaubt mir, ich finde das oft extrem schmerzhaft. Aber das ist halt der Preis der Demokratie. Die anderen versuchen das doch schon seit Jahrzehnten nicht mehr.
Wir sind eine Alternative, wir müssen nur jeden Tag selbst dran denken. Wir müssen uns jeden Tag klar machen, dass die Menschen nicht wissen, was wir wissen. Dass wir uns aufregen müssen, jeder für sich, und es nicht reicht, unseren Vorständen und Presseabteilungen die Arbeit zu überlassen. Also regt euch auf, bloggt und macht, schreit es heraus und verbreitet eure Fassungslosigkeit über das, was in der Politik jeden Tag passiert. Nur wenn wir uns aufregen, können wir auch etwas ändern. Und verdammt, meint ihr echt nicht, dass es genug gibt, was wir ändern müssen?

PS. Das ist übrigens auch ein Blogpost für mich selbst. Ich habe es auch manchmal einfach über, mich aufzuregen, ich kann manchmal nicht mehr. Und wenn ich jetzt wirklich glauben müsste, dass wir nicht ändern können, was sollte ich dann noch tun? Zum Resignieren bin ich doch hoffentlich noch nicht alt genug.

Advertisements

Über Hollarius

Ich bin in den Siebzigern geboren, halte mich voll Hybris für einen Künstler und meine auch noch, alle müssten lesen, was ich so meine ...

Veröffentlicht am April 8, 2013 in Piraten, Politik und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

  1. đeя вαeяeиαυfвıиđeя

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: