Quick – Netzpartei? Wie bitte? – Ein Rant

Sorry, aber dieser Hashtag mit der Netzpartei, der macht mich so leicht kirre. Wenn wir eine Netzpartei wären, wenn wir wirklich was gegen NSA und GCHQ machen wollten, dann hätten wir doch schon lange gefordert, Großbritannien aus der EU zu werfen, oder? Oder Sanktionen gegen die USA! Wir würden von der EU einen vernünftigen Schutz fordern, so eine Art Internet-Frontex, das die NSA draußen hält.
Ach, tun wir ja gar nicht. Was machen wir denn? Bis auf wenige Ausnahmen haben wir uns jetzt ein gutes Jahr über die NSA und die ganze Überwachung empört. meistens im Stil der faktenkritischen Empöreria, die ja eh momentan unsere Partei beherrscht. All diese Leute, die zu irgendwelchen kaum definierten Kernthemen zurück wollen, machen keinerlei politische Arbeit, empören sich aber hervorragend. Die Forderungen, die ich, in mir wohlbekannter Unkenntnis der Möglichkeiten aufgestellt habe, wären vermutlich auch jedem sogenannten Liberalen viel zu weitgehend. Und da, genau da, verzweifel ich. Wenn sich hier wirklich jemand fürs Netz stark machen will, warum tut denn keiner was? AGs zu netzpolitischen Themen sind chronisch unterbesetzt. Die Netzpolitik geht euch doch allen am Arsch vorbei!
Ja, ich wünsche mir, dass wir das Netz verteidigen. Und wenn wir in dieser Hinsicht gehört werden wollen, dann brauchen wir da dringend und laut radikale Forderungen! Warum radikal? weil wir sonst nicht gehört werden! So einfach ist das. Das ist Politik, und während ihr seit Wochen auf teilweise widerlichste Weise innerparteilich eskaliert, kommt politisch ein Scheiß rüber. Wer macht denn hier die Netzpolitik? Mir fallen da sehr schnell zwei Namen ein, der netnrd als netzpolitischer Sprecher der NRW-Fraktion, der inzwischen vom halben LV gehetzt wird, weil er nicht bereit ist, in die allgemeine Hetze einzusteigen. Und die Senficon, die ihr als linksradikal darstellt, weil sie den Citizen vielleicht irgendwie im Team hat, der gerade häufiger mal vor sich hin explodiert. Was ich verstehen kann, ich explodiere ja auch gerade.
Ihr wollt eine Netzpartei sein? Das Netz ist nicht nur der NRW-Mumble, in dem ihr eure Verschwörungstheorien wälzt. Mit dieser Netzpartei seid ihr vermutlich so relevant, dass noch nicht mal mehr die NSA den Mumble abhört.
Und ich weiß ja nicht, in welchem Universum ihr alle lebt, aber ich habe keine großen Schwierigkeiten, unsere Wahlhistorie nachzuvollziehen. Da hat sich eine kleine Netzpartei ein kleines Potential von vielleicht zwei Prozent aufgebaut. Und das wäre auch immer so geblieben, wenn da nicht in Berlin ein LV mit einem Stück mehr Programm angetreten wären, wenn da nicht ein Hype entstanden wäre, auf dem dann sogar gleich drei weitere LVs ihre Kandidaten in Parlamente brachten. Nicht, weil die Menschen unbedingt eine Netzpartei wählen wollten, sondern weil da Menschen waren, die was anders machen wollten und weil sie spannende neue Ideen hatten. Berlin hat diese Wahlen für uns gewonnen. Die verhassten unfähigen Berliner … hätten sie das mal nicht getan.
So, jetzt ist die Wut aufgebraucht. Können wir jetzt mal wieder was mit Politik machen? Das alles kotzt mich so sehr an …

Advertisements

Über Hollarius

Ich bin in den Siebzigern geboren, halte mich voll Hybris für einen Künstler und meine auch noch, alle müssten lesen, was ich so meine ...

Veröffentlicht am März 17, 2014, in Nicht kategorisiert. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: