Quick: Kandidaten für den aBPT

Jetzt mal ernsthaft, so richtig viele interessante Kandidaten gibt es ja noch nicht, oder? Also Ende Juni ist der aBPT in Halle/Saale, und was sich da bisher zur Wahl stellt, überzeugt mich noch nicht wirklich. Ganz ehrlich, ich möchte keinesfalls im politischen Teil des Vorstandes Leute sehen, die sich die Spaltung der Partei auf die Fahnen geschrieben haben. Leute wie Sekor und Ali Cologne sind damit genauso raus, wie Mirco da Silva – ich halte alle drei für prinzipiell brauchbare Leute, aber die Wahl von einem der Drei, egal von welcher der beiden Seiten, würde ein fatales Signal sein. Keiner von den Dreien wird die Partei einen, keiner wird für die Gesamtpartei arbeiten, und das braucht es nicht.

Dann gibt es noch Leute von der Zuse-Crew, was soll man sagen. Es gab mal einen Konsens, diese destruktiven Typen doof zu finden. Aber da sie, als bekanntermaßen Weitrechte, natürlich auch gegen Links schäumten, wurden sie für viel zu viele wieder akzeptabel. Ich geh einfach davon aus, dass sie immer noch nicht für eine Mehrheit akzeptabel sind. So doof kann doch kein Schwarm sein.

Seit gestern gibt es dann noch einen ernsthaften Bewerber, auf den ich gewartet habe.  Also jetzt nicht unbedingt auf ihn, sondern vor allem auf einen wie ihn. Wolfgang Dudda, MdL, hat seinen Hut in den Ring geworfen, wie er twitterte. Das macht mir Hoffnung. Ehrlich gesagt: Ich möchte mehr Abgeordnete, die diesen Schritt machen. Ich möchte Menschen mit einer politischen Erfahrung, einer piratigen politischen Erfahrung im Bundesvorstand. Ich wünsche mir auch jemanden von den 20Piraten dafür, und jemanden aus dem Berliner AGH – auch wenn ich da jeweils Namen hätte, die aus ähnlichen Gründen eher nicht gehen, wie die ersten genannten. 

Wolfgang Dudda hat meine Stimme sicher. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass wir noch mehr Leute finden, die gute politische Arbeit vorweisen können, und gleichzeitig die Konflikte innerhalb der Partei moderieren können. Nicht, dass man nach dem, was in den letzten Monaten passiert ist, ernsthaft jemandem den Einzug in den BuVo gönnen kann. Vielmehr muss man jeden bemitleiden, auf den die Wahl fällt. Wenn man sieht, wie weite Teile der Partei mit dem momentanen BuVo umspringt, muss man jedem von der Kandidatur abraten.

Advertisements

Über Hollarius

Ich bin in den Siebzigern geboren, halte mich voll Hybris für einen Künstler und meine auch noch, alle müssten lesen, was ich so meine ...

Veröffentlicht am Mai 12, 2014 in Nicht kategorisiert und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: