Vorne!?

Ich kann es nicht mehr hören, diesen Spruch der einstigen Grünen: „Wir sind nichts links, nicht rechts, wir sind vorne!“ Dieser Spruch wird immer noch von vielen Piraten nachgeplappert, ist aber bei uns genauso wenig intellektuell unterfüttert, wie er es bei den Grünen war.

Manche versuchen, diesen Spruch zu erklären, sagen, ja, damit ist ja nur gemeint, dass wir keiner Ideologie folgen, dass wir gute Ideen wichtiger finden, als die Richtung, aus der sie kommen. Schön. Ja, keine Frage, wenn im Stadtrat von Kleinhintersdorf die Leute von der CDU eine gute Idee haben, dann kann man diese Idee durchaus willkommen heißen. Es ist ja richtig, dass Ideen nicht immer was mit politischen Ausrichtungen zu tun haben, und manchmal haben ja auch Rechte ein paar weniger menschenfeindliche Minuten. Es gibt ja sogar das Klischee vom aufrechten Konservativen, für den manche Werte halt irgendwie doch wichtig sind. Alles schön. Ändert nichts daran, dass der Spruch von „vorne“ leider Unsinn ist. Wie ich finde, sogar gefährlicher Unsinn.

Es gibt nämlich politische Fragen, die nicht mit einer guten Idee abzuspeisen sind. Es gibt politische Herangehensweisen, die klar einzuordnen sind. Und in denen wir uns laut Satzung und Programm sehr eindeutig positioniert haben. Und alle diese Positionierungen sind links. Alle den gleichen Zugang, barrierefrei und sozial? Leute von CDU oder FDP kriegen bei so einer Idee das kalte Grausen. Und da gibt es dann eben auch keine guten Ideen von rechts. Wir können nicht für eine barrierefreie Schule kämpfen und gleichzeitig die Ideen der Rechten von einer Elitenbildung für Besserverdienende gut finden. Wir können nicht gegen Diskriminierung von Homosexuellen und Behinderten streiten, dann aber die Diskriminierung von Frauen oder von Flüchtlingen gut finden.  Wir können nicht gleichzeitig gegen Überwachungsstaat und wildgewordene Geheimdienste kämpfen und gleichzeitig Polizeigewalt ausklammern.

Ich schreibe die ganze Zeit: „wir können nicht“ Ich muss zugeben, ich sehe immer wieder Piraten, die das hinbekommen. Vielleicht kann die AG Psyche das diagnostizieren, ich verstehe nicht, wie man das machen kann. Ich bin aber auch noch nie gut darin gewesen, in meinem eigenen Schädel Kompromisse zu schließen.

Aber das ist wahrscheinlich so ähnlich wie „Freiheit statt Angst“-Plakate hochhalten, aber sich dann vor geschlechtergerechter Sprache gruseln und um seine Privilegien fürchten. Oder vor einer SMV, oder vor Unterwanderung … ach, was reg ich mich auf …

Noch mal im Klartext: Rechte Ideen beruhen immer auf der Grundeinstellung, dass Menschen zu unterscheiden sind, dass es bessere und schlechtere Menschen gibt. Letztlich ist das immer menschenfeindlich, so gut es den Privilegierten auch gehen mag.

Die Ideen unseres Programmes gehen immer ins Gegenteil. Unser Programm ist links. Love it or leave it!

Advertisements

Über Hollarius

Ich bin in den Siebzigern geboren, halte mich voll Hybris für einen Künstler und meine auch noch, alle müssten lesen, was ich so meine ...

Veröffentlicht am Juni 17, 2014 in Piraten und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: