Handreichung

Nachdem das Wochenende, also der aBPT so gelaufen ist, wie wir uns das albträumten, und einige Leute in den BuVo gewählt wurden, die unser Programm so eher scheiße finden – vor allem unser 1Vor hat das ja schon häufig in irgendeiner Weise verkündet – habe ich meine Konsequenzen gezogen und meine Prioritäten in eine andere Richtung verschoben. Was weder heißt, dass ich ausgetreten bin, noch in völlige Inaktivität übergehe.
Zwei Entwicklungen passieren nun gleichzeitig, die mich involviert halten, so sehr, dass ich meine Finger nicht still halte und diesen Blogpost schreibe.
Das eine sind die Foyerpiraten – was sich davon ableitet, dass sich während des aBPT ähnlich denkende Piraten im Foyer versammelten und dort über die Bildung eines linken Flügels oder ähnlichem diskutierten. Heute Abend treffen wir uns dann auch noch mal im Mumble, was, wie ich finde, immer noch keine so gute Idee ist. Ich hättte ein Treffen ohne Überwachung durch die anderen besser gefunden. Das Gefühl sagt, wir sind in dieser Partei nicht mehr willkommen, das Gefühl sagt, der Mumblemob hat uns dahin gebracht, wo wir jetzt sind, der Mumble ist kein guter Ort, um offen reden zu können.
Denn natürlich werden wir reden und uns streiten, und es wird vermutlich im Flügel zwei Flügel geben. Der eine, der gemäßigte wird unbedingt in der Partei bleiben wollen und glaubt an das Gute im Piraten, dass wir mit Aufklärungsarbeit innerhalb der Partei Politik in unserem Sinne machen können – schließlich ist das Programm ja massiv links und wurde doch immer mit Zweidrittelmehrheit verabschiedet.
Der andere Flügel wird den Fork wollen – nur Nerds können da das Wort Gabel einbauen, wenn eigentlich eine Spaltung gemeint ist -, sie werden sagen, wir können mit DENEN keine Politik machen, lasst uns gehen, die „guten“ LVs geschlossen mitnehmen, wenn das geht, und ansonsten einen vernünftigen Neuanfang wagen.
Ich weiß noch nicht, zu welchem dieser Flügel im Flügel ich gehöre. Einerseits habe ich ja Blut geleckt und möchte weiterhin Politik machen. Und ja, ich sehe das auch als schwer an, in dieser Partei jemals noch mal ernsthaft zu Politik zu kommen. Aber einen Neuanfang? Alles von vorne und so? Den LPT-NRW in der Grundschulaula durchführen können? Ich weiß es nicht.
Ich schlag hier noch mal einen kleinen Bogen. Kaum hatte der andere Flügel, ich nutze hier mal kein beschreibendes Wort, die Anderen halt, den aBPT nicht nur als Gewinner gefeiert – Glückwunsch! -, sondern in arrogantester Manier uns gezeigt, dass wir hier nichts mehr zu suchen haben, kam der Hashtag #1000 Hände auf, der einerseits für Mitarbeit in Brandenburg bei der Suche nach UUs steht, und andererseits auch bedeuten soll, dass man uns die Hand reicht, also uns Linken, äh Progressiven, ach, Worte. Nun ja, das klingt ja erstmal total nett und so, das mit dem Hand reichen. Und natürlich haben auch einige von uns gesagt, hey, das ist doch total nett, ergreifen wir die Hände.
Aber mal ernsthaft, ihr schreit unsere Redner nieder, ihr buht bei Danksagungen an Leute, die sich für uns alle den Arsch aufgerissen haben, ihr wählt Leute, die – zensiert -, und dann reicht ihr uns die Hände, damit wir brav unsere Arbeit weitermachen?
Ist okay, kann man machen. Ist optimistisch, aber kann man machen. Das Problem ist folgendes: Es hört ja nicht auf, dass ihr uns als Linksfaschisten beleidigt. Ihr hört ja nicht auf, mit dem Extremismusbegriff um euch zu werfen – der uns nicht direkt beleidigt, er verstört uns, weil wir wissen, wo er herkommt. (Vom Verfassungsschutz, den wir abschaffen wollen!) Ihr verteidigt immer noch Fraktionsgemeinschaften mit Rassisten. Ihr werft uns immer noch undifferenziert Gewaltbereitschaft vor. Die Liste kann man noch um einiges länger machen, habe ich jetzt gerade keinen Bock drauf.
Wenn es nur um die billigen Provokationen des Sumpfs ginge, wäre es noch irgendwie erträglich, aber da ist ja vieles tief verwurzelt.
Ich reiche niemandem die Hand, der von Extremisten spricht oder mir Gewalt unterstellt. Ich reiche auch niemandem die Hand, der elementare Ideen unserer Partei – und da gehört BGE nun mal zu, lieber Sekor – ablehnt und sich drüber lustig macht.
Und ja, vielleicht hilft da nur die Gabel, wenn es alles nicht hilft. oder vielleicht lässt man es einfach, vielleicht war Partei einfach ne doofe Idee …

Advertisements

Über Hollarius

Ich bin in den Siebzigern geboren, halte mich voll Hybris für einen Künstler und meine auch noch, alle müssten lesen, was ich so meine ...

Veröffentlicht am Juli 3, 2014, in Piraten. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. vielleicht auch nicht und vielleich doch #einePartei…

  2. Ach, noch was zu “Pauschalurteilen”:

    Es hört ja nicht auf, dass ihr uns als Linksfaschisten beleidigt.

    Ich hab’ mich auch nicht so toll damit gefühlt, dass du mich “Nazi” genannt hast, Hollarius.
    https://twitter.com/hollarius/status/455306928596717568
    Verstehst du, warum es eskaliert?

  3. Binnichtsowichtig

    Wenn ich lese, was du schreibst, ist das mit dieser Partei keine gute Idee für dich. Die Mehrheit der Piraten wird immer stets um Anschlussfähigkeit an die linke Mitte der Gesellschaft bemüht sein – und damit sehr vielen Ideen, die für dich wichtig sind, skeptisch oder gar ablehnend gegenüber stehen.
    Du würdest dich ständig ärgern.
    Schau mal, wenn ich dir jetzt schreibe, dass man den Extremismusbegriff, wie ihn CDU oder VS pflegen, kacke finden kann, während man gleichzeitig a) einen Extremismus- und Totalitarismusbegriff nach den Anregungen von Hannah Arendt gut finden kann und b) linksextreme Strömungen eben auch kritisch sieht, ohne sie mit den Menschenfeinden von der NPD (oder: Sarrazin – Örgs) gleich zusetzen:
    Dann ärgert dich das. Und sowas und anderes in der Art wird dir in der Piratenpartei ständig vorkommen. Möchtest du das immer wieder durchmachen, immer wieder neu ertragen? Ich denke: Nein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: