Wenn ich schon „Deutsch-Iraner“ …

… lese, kommt es mir beinahe hoch. Ja, David S. war Deutsch-Iraner, hatte beide Pässe. Und jetzt überlegen wir mal, was das mit seiner Tat zu tun hat. Und überlegen noch mal, und, richtig, wir kommen auf: NICHTS!

Die immer wieder gebrachte Betonung der Nationalitäten des Jungen, der da so schrecklich um sich geschossen hat, ist rassistischer Dreck. Hätte er Seppl Gruber geheißen, seine Nationalität wäre kaum erwähnenswert gewesen, oder? Hätte auch keiner erwähnt.

Warum also bei David S.? Weil da eine wilde Assoziationskette entsteht. Weil der Iran ja irgendwie verbunden ist mit Islamismus und überhaupt erstmal fremd, richtig? Hm, ich hatte auch einen Deutsch-Iraner in der Klasse, war der Sohn meines persischen Kinderarztes. Was Integrierteres könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Die Deutsch-Iraner sind selbst vor Islamisten geflohen, oder stammen von Eltern ab, die das getan haben. So ähnlich wie die Syrer heute … Meine Fresse, die haben ihren Sohn David genannt, islamistisch klingt das nicht gerade, oder?

Und nach allem, was man bisher mitbekommen hat, war auch David S. echt integriert. Ich mein, wenn man sich anschaut, was er gemacht hat, dann kommt mir das ein bisschen überintegriert vor. Ich mein, er hat am fünften Jahrestag des Nazi-Terroranschlages von Anders Breivik hauptsächlich auf Jugendliche geschossen, die auch dunkle Haare und etwas dunkleren Teint hatten, als das der durchschnittliche AfD-Wähler hat. Überhaupt ist solch ein Shooting als erweiterter Selbstmord eine Entwicklung der westlichen Welt, und keine persische Sitte.

Und jetzt nennen wir den Jungen mal so, wie es sich gehört: Einen Münchener! Einen gebürtigen Bayern! Und jetzt darf sich das gemütliche Bayern mal fragen, warum Kinder in diesem Bayern zu Massenmördern heranwachsen. Vielleicht einfach mal überlegen, dass es an unserer völlig verkorksten Gesellschaft liegt, am Leistungsprinzip, am Gierprinzip, am Konsumprinzip. Daran, dass wir jungen Menschen jegliches Selbstbewusstsein abtrainieren, jedes Denken und Analysieren auch. „Deutsch-Iraner“, dass ich nicht lache, ein Kind der bundesdeutschen Normgesellschaft!

Advertisements

Über Hollarius

Ich bin in den Siebzigern geboren, halte mich voll Hybris für einen Künstler und meine auch noch, alle müssten lesen, was ich so meine ...

Veröffentlicht am Juli 24, 2016 in Gesellschaft, Nicht kategorisiert und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: